AUFNAHMEVERFAHREN

Unsere Hauptaufmerksamkeit liegt im Beziehungsaufbau zwischen Schulleitung/ Lernbegleitung, Eltern und Kind. Es ist uns ein Anliegen, dass das Verständnis für die Vision, das Konzept und die Leitlinien von Spielraum21 umfassend vorhanden ist.

Die drei wichtigsten Kriterien für eine Aufnahme in die Schule sind:

  • Das Schulkonzept passt zum Kind – das Kind nimmt den Rahmen der Schule an und will im Spielraum21 lernen.

  • Die Eltern stehen hinter der Vision, dem Konzept und den Leitlinien. Sie sind bereit für Austausch und Kollaboration mit der Schulleitung und Lernbegleitung.

  • Die Co-Schulleitung/ Lernbegleitung sieht die Zusammenarbeit als fruchtbar und lösungsorientiert.

Das Aufnahmeverfahren besteht aus drei Schritten:​​​

Schritt 1

Erstgespräch (unverbindlich und kostenfrei)

Eltern treffen sich zu einem Erstgespräch mit der Schulleitung ohne Kinder. Ziele: - Fragen klären & Fragen mitnehmen können: Ist Spielraum21 heute die richtige Schule für uns als Eltern & unser Kind? - Einsicht in Vertrag & Erwartungen - Reservation für 3 kostenpflichtige SchnupperHalbtage (siehe Formular)

Schritt 2

Schnuppern (mindestens drei Halbtage, Kosten: CHF 80.–/Halbtag)

Das Kind schnuppert während 1-3 Halbtagen im Spielraum21. Diese sind mit je 80.- kostenpflichtig. Falls bereits 1 Schnupper-Halbtag reicht, informiert die Schulleitung die Eltern & die effektiv geschnupperte Zeit wird in Rechnung gestellt. Ziele: Lernbegleiter & Kinder erkennen, wie es dem Kind in dieser Gruppenzusammensetzung & im Setting „Spielraum21“ geht.

 

Schritt 3

Evaluationsgespräch (kostenfrei)

Nach der Schnupperzeit findet zusammen mit den Eltern ein Auswertungs-Gespräch statt. Ziel: Beide Seiten entscheiden sich; die Vertrags-Unterzeichnung erfolgt.

Spielraum21

C/o Innovationsdorf

Wylerringstrasse 36

3014 Bern

  • Facebook